Pflanzenname
Pflanzenhöhe
Von:     Bis: 
Jahreszuwachs
Von:     Bis: 
Frostwiderstandszone
Von:     Bis: 

Frühblühende

Waldrebe 'Yukiokoshi'

Clematis 'Yukiokoshi'

Frühblühende

Waldrebe 'Yukiokoshi'

Clematis 'Yukiokoshi'

Farbe der Blumen Weiße Blüten
Pflanzenhöhe 2 m
Blütengröße Groß
Blütezeit V, VI, VIII, IX
Exposition süd., nörd., öst., west.
Schnitt 2 (leichter Schnitt)
Winterhärte Zonen 4 - 9

Reizvolle, sehr alte japanische Sorte, ausgelesen am natürlichen Standort. Sie besticht durch weiße, phantasievoll gewundene Kelchblätter. Blütezeit im Frühjahr und im Spätsommer.


ÄUßERE MERKMALE: Die großen, immer gefüllten Blüten mit 12-14 cm Durchmesser bestehen aus 30-50 phantasievoll gewundenen, locker angebrachten Blütenblättern, die beim ersten Blütenschub einen grünen streifen und grünen Boden haben. Staubblätter mit gelben Staubbeuteln an zitronengelben Fäden. Die Sorte blüht in der 2. Maihälfte und im Juni. Der zweite, weniger reiche Blütenschub folgt im August und September.

HABITUS: Kletterpflanze; an den Stützen hält sie sich mit den Blattstielranken fest. Höhe bis zu 2-2,5 m.

STANDORTANSPRÜCHE: Empfohlen für nährstoffreiche, feuchte aber gut durchlässige Böden und sonnige aber nicht sehr heiße Standorte. Frosthart (Zone 4–9).

PFLANZUNG UND PFLEGE: Die Pflanze mit dem Topf für 10–30 Minuten ins Wasser stellen. Die Pflanzengrube von 60 x 60 x 60 cm mit Steinen und Kies (eine Schicht von ca. 10 cm) und einem Eimer gut abgelagerten Mist oder Komposterde auffüllen. Anschließend die Waldrebe 5-10 cm tiefer als bis jetzt pflanzen und mit nährstoffreicher Erde verschütten. Der Abstand von den Wänden bzw. anderen Pflanzen soll mindestens 30 cm betragen. Den Wurzelansatz abschatten und den Boden mit Rindenmulch abdecken. Für den Winterschutz soll der Boden mit einer 10 cm dicken Mulchdecke überzogen werden. Im April mit Osmocote 5-6 M düngen und in der Vegetationszeit reichlich gießen. Ende Februar bzw. Anfang März die abgestorbenen Triebe entfernen und die lebenden Triebe oberhalb der starken Knospen leicht schneiden – im ersten Jahr auf 30 cm, im zweiten Jahr auf 70 cm und in den Folgejahren auf 150 cm über dem Boden.

VERWENDUNG: Geeignet für Begrünung von Gittern, Obelisken und anderen Kletterhilfen. Die Sorte kann in andere Pflanzen hineinranken. Besonders gut kommt sie vor dem dunklen Hintergrund zur Geltung.

HERKUNFT: Ausgelesen an natürlichen Standorten in Japan vor dem 18. Jh. Eingeführt nach Großbritannien 1836 durch P.F. Seibold.

pl/encyklopedia?view=plant&plantid=1025ÄHNLICHE SORTEN: 'First Love', 'Sen-no-kaze', 'Midori'.