Pflanzenname
Pflanzenhöhe
Von:     Bis: 
Jahreszuwachs
Von:     Bis: 
Frostwiderstandszone
Von:     Bis: 

Kletterrose 'New Dawn'

Rosa 'New Dawn'

Kletterrose 'New Dawn'

Rosa 'New Dawn'

Dekorative elemente duftende Blüten
Farbe der Blumen rosa
Blütezeit VI, VII, VIII, IX, X VI, VII, VIII, IX, X
Immergrüne pflanze Nein
Pflanzenhöhe 3-4 m
Jahreszuwachs 1-2 m
Exposition Sonne, 3/4 Sonne, 1/2 Sonne
Winterhärte 6 - 8 Zonen 6 - 8

Eine der ältesten und wertvollsten Kletterrosensorten. Sie blüht reichlich über den ganzen Sommer und deckt sich mit hellrosa Blüten. Gesund, resistent und pflegeleicht.


ÄUßERE MERKMALE: Die stark gefüllten, hellrosa Blüten (Durchmesser ca. 8 cm) mit auffallend nach Außen umgebogenen Blütenblättern bilden große Blütenstände. Die Pflanze blüht sehr reichlich von Ende Juni bis September. Die kleinen Blätter setzen sich aus kleinen glänzenden Blättchen zusammen. Die sehr langen einjährigen Triebe (bis zu 3-4 m) sind dünn, flexibel und lassen sich an den Stützen gut ziehen und formen.

HABITUS: Die Kletterrose ist ein Spreizklimmer, der sich an die Kletterhilfe nur anlehnt. Die Höhe der Pflanze richtet sich vor allem nach der Höhe des Rankgerüstes. In Polen kann sie eine Höhe von 3-4 m erreichen. Die Rankgerüste müssen ausreichend groß und robust sein.

STANDORTANSPRÜCHE: Sonnige und halbschattige Standorte. Die Pflanze hat geringe Bodenansprüche, verkraftet aber keine schweren, festen sowie sehr sandigen und trockenen Böden. Sie bevorzugt leichte, mäßig durchlässige und leicht saure bzw. neutrale Böden. Frosthart (Zone 6-8).

PFLANZUNG UND PFLEGE: Die Pflanze mit dem Topf für 10–30 Minuten ins Wasser stellen. Die Pflanzengrube von 40 x 40 x 40 cm mit einer ca. 10 cm dicken Schicht gut abgelagerten Mist oder Komposterde auffüllen. Anschließend die Rose 0,5–1 cm tiefer als bis jetzt pflanzen und mit nährstoffreicher Erde verschütten. Die Pflanze braucht keinen regulären Schnitt. Sie wächst kräftig und bildet im Sommer zahlreiche Triebe. Die Triebe sind systematisch an die Stützen zu binden, um die Kletterpflanzenform zu erhalten.

VERWENDUNG: Die Kletterrose kann an natürlichen Stützen, meistens an Baumstämmen mit einer lockeren Krone gepflanzt werden, damit sie an der Höhe gewinnt. Die Sorte wird für Begrünung größerer Klettergerüste wie Gitter, Tore, Wände, Zäune, Lauben und Pergolen in Parkanlagen und Gärten empfohlen. Sie ist flexibel und passt sich leicht an die Form der Stütze an.

HERKUNFT: Züchter Henry A. Dreer, Somerset Nursery 1930.