Pflanzenname
Pflanzenhöhe
Von:     Bis: 
Jahreszuwachs
Von:     Bis: 
Frostwiderstandszone
Von:     Bis: 

Sibirische Blaubeere 'Jolanta'

Lonicera kamtschatica 'Jolanta'

Sibirische Blaubeere 'Jolanta'

Lonicera kamtschatica 'Jolanta'

Dekorative elemente Anbau für Beeren
Farbe der Blumen Gelb
Blütezeit III, IV III, IV
Immergrüne pflanze Nein
Pflanzen pro Quadratmeter 1
Jahreszuwachs 0.4-0.5 m
Exposition Sonne, 3/4 Sonne, 1/2 Sonne
Winterhärte 3 - 7 Zonen 3 - 7

Eine stark wachsende Sorte mit großen und leckeren süß-sauren Früchten, die im Mai und Juni reif werden. Langlebiger und frostharter Strauch.


ÄUßERE MERKMALE: Die ovalen, dunkelblauen, sehr leckeren süß-sauren Früchte haben eine unregelmäßige Schale mit einem leichten Wachsbelag. Sie reifen im Mai und Juni. Der erste Ertrag setzt schon im zweiten bzw. dritten Pflanzjahr ein. Die unauffälligen hellgelben, nektarspendenden Blüten entfalten sich im März, haben aber keinen dekorativen Wert. Fremdbestäubung. Die aufrechten grünen Triebe werden mit der Zeit braun.

HABITUS: Aufrechter, kugelförmiger Strauch. Mittelmäßig starker Wuchs, Höhe bis zu 2,5 m (0,5 m pro Jahr).

STANDORTANSPRÜCHE: Die Sorte trägt am besten an stark sonnigen Standorten, auf leichten, durchlässigen und leicht sauren Böden. Der Boden muss nicht zwingend sauer gemacht werden, wie z.B. bei der Amerikanischen Heidelbeere. Eine gesunde, nur selten von Krankheiten und Schädlingen befallene Sorte. Vollkommen frosthart (Zone 3–7). Wegen des flachen Wurzelsystems verkraftet die Pflanze keine Trockenperioden.

PFLANZUNG UND PFLEGE: Die Pflanze mit dem Topf für 10–30 Minuten ins Wasser stellen. Die Pflanzengrube von 40 x 40 x 40 cm mit einer ca. 10 cm dicken Schicht gut abgelagerten Mist oder Komposterde auffüllen. Anschließend die Maibeere 0,5–1 cm tiefer als bis jetzt pflanzen und mit nährstoffreicher Erde verschütten. Sie braucht keinen regulären Schnitt. Erst wenn die Pflanze nach einigen Jahren zu dicht geworden ist, kann ein Auslichtungsschnitt vorgenommen werden. Ein zu starker Schnitt beeinträchtigt den Ertrag.

VERWENDUNG: Empfohlen für Hausgärten. Der Strauch trägt am besten in der Nachbarschaft anderer Sorten dieser Art, z.B. der Sorte ‘Wojtek’. Die an Vitaminen, Mengen- und Spurenelementen (Magnesium, Eisen, Kupfer, Iod), Anthocyanen und Ascorbinsäure reichen Früchte verhindern den Oxidationsprozess und haben eine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung. Hervorragend zum Naschen und Einfrieren oder für Marmelade, Saft und Liköre. Natürlicher Farbstoff für Lebensmittel.

HERKUNFT: Züchter – Zofia und Hieronim Łukaszewski, Polen.