Pflanzenname
Pflanzenhöhe
Von:     Bis: 
Jahreszuwachs
Von:     Bis: 
Frostwiderstandszone
Von:     Bis: 

Kletterrose 'Emelie'

Rosa 'Emelie'

Kletterrose 'Emelie'

Rosa 'Emelie'

Dekorative elemente Blüten
Blütezeit VI, VII, VIII, IX, X VI, VII, VIII, IX, X
Immergrüne pflanze Nein
Pflanzenhöhe 3-4 m
Jahreszuwachs 1-3 m
Exposition Sonne, 3/4 Sonne, 1/2 Sonne
Winterhärte 5 - 8 Zonen 5 - 8

Eine besonders elegante Rosensorte, die durch prachtvolle, lachsfarbige Blüten, die sich über den ganzen Sommer hindurch bis in den Herbst hinein entfalten, und dunkelgrüne, glänzende Blätter besticht.


ÄUßERE MERKMALE: Die gefüllten, schönen, lachsfarbigen, angenehm und intensiv duftenden Blüten haben einen Durchmesser von 8-10 cm. Die Pflanze blüht reich im Juni. Nachblüte bis in den Spätherbst hinein. Die Rose hat dunkelgrüne, leicht glänzende Blätter und relativ flexible, dornige Triebe.

HABITUS: Dieser mäßig stark wachsende Spreizklimmer aus der Climber-Gruppe lehnt sich nur an das Klettergerüst an und muss daran gebunden werden. Die Höhe der Rose richtet sich nach der Höhe des Klettergerüsts. In Polen kann sie eine Höhe von bis zu 3-4 m erreichen. Die Klettergerüste müssen ausreichend groß und robust sein.

STANDORTANSPRÜCHE: Diese Pflanze braucht sonnige, halbschattige Standorte sowie durchlässige, nährstoffreiche, feuchte, am besten leicht saure bzw. neutrale Böden. Sie ist relativ resistent gegen Krankheiten und frosthart (Zone 5–8).

PFLANZUNG UND PFLEGE: Die Pflanze mit dem Topf für 10–30 Minuten ins Wasser stellen. Die Pflanzengrube von 40 x 40 x 40 cm unten mit gut abgelagertem Mist bzw. Komposterde (eine Schicht von ca. 10 cm) auslegen. Den Strauch ca. 0,5-1 cm tiefer als im Topf pflanzen und anschließend die Grube mit nährstoffreicher Erde auffüllen. Im Frühjahr die abgestorbenen und beschädigten Triebe entfernen und die vorjährigen Triebe über dem 3. bis 5. Auge schneiden, so dass nur die Gerüsttriebe gelassen werden.

VERWENDUNG: Empfohlen für Hausgärten, zur Begrünung von Wohngebieten sowie für Parkanlagen, repräsentative Standorte und natürliche Grünanlagen. Diese Rose wird auch für Hecken verwendet sowie an Mauern, Toren und romantischen Lauben gepflanzt.

HERKUNFT: Gefunden in Norwegen in den 60er Jahren des 20. Jhs. durch Lennard Mellbye.