Pflanzenname
Pflanzenhöhe
Von:     Bis: 
Jahreszuwachs
Von:     Bis: 
Frostwiderstandszone
Von:     Bis: 

Weinrebe 'Léon Millot'

Vitis 'Léon Millot'

Weinrebe 'Léon Millot'

Vitis 'Léon Millot'

Dekorative elemente Blätter, Früchte
Immergrüne pflanze Nein
Pflanzen pro Quadratmeter 1
Jahreszuwachs 1-2 m
Exposition Sonne, 3/4 Sonne, 1/2 Sonne
Winterhärte 5 - 9 Zonen 5 - 9

Eine gesunde, frostharte, stark wachsende und reich tragende Sorte. Hervorragend für Weinherstellung.


ÄUßERE MERKMALE: Die kleinen, kugelförmigen, dunkelblauen Früchte bilden kleine bis mittelgroße Trauben und reifen Mitte September. Empfohlen insbesondere für die Herstellung von Wein. Mittelgroße, dunkelgrüne, im Herbst gelbe Blätter. Die unauffälligen gelben Blüten entfalten sich im Juni.

HABITUS: Diese stark wachsende Weinrebe berankt Klettergerüste und erreicht eine Höhe von bis zu 10 m (ca. 2 m im Jahr).

STANDORTANSPRÜCHE: Diese Sorte braucht sonnige und warme Standorte. Sie bevorzugt relativ nährstoffreiche, mäßig feuchte, neutrale oder leicht saure Humusböden. Völlig frosthart (Zone 5–9).

PFLANZUNG UND PFLEGE: Die Pflanze mit dem Topf für 10–30 Minuten ins Wasser stellen. Die Pflanzengrube von 40 x 40 x 40 cm unten mit gut abgelagertem Mist bzw. Komposterde (eine Schicht von ca. 10 cm) auslegen. Die Weinrebe ca. 0,5-1 cm tiefer als im Topf pflanzen und anschließend die Grube mit nährstoffreicher Erde auffüllen. Der Abstand von den Wänden bzw. von anderen Pflanzen sollte mindestens 30 cm betragen. Die Pflanze mäßig stark schneiden. Damit die Weinrebe hochwertige Trauben bildet, muss sie jedes Jahr geschnitten werden (meistens in der zweiten Februarhälfte). Im Freien wachsende Pflanzen brauchen den Winterschutz.

VERWENDUNG: Geeignet für Hausgärten, empfohlen für Begrünung großer Klettergerüste, z.B. Lauben und Pergolen.

HERKUNFT: Frankreich.