Pflanzenname
Pflanzenhöhe
Von:     Bis: 
Jahreszuwachs
Von:     Bis: 
Frostwiderstandszone
Von:     Bis: 

Zwergkirsche 'Carmine Jewel'

Prunus 'Carmine Jewel'

Zwergkirsche 'Carmine Jewel'

Prunus 'Carmine Jewel'

Dekorative elemente Blumen, Essbare Früchte
Blütezeit IV IV
Immergrüne pflanze Nein
Pflanzen pro Quadratmeter 1
Jahreszuwachs
Exposition Sonne, 3/4 Sonne, 1/2 Sonne
Winterhärte 3 - 8 Zonen 3 - 8

Ein schön blühender Obststrauch. Im Sommer deckt er sich mit weißen Blüten. Empfohlen auch wegen gut schmeckender Früchte, die im Juli reifen. Geeignet als Kübelpflanze.


ÄUßERE MERKMALE: Die großen (Durchmesser 1,5 cm, 3,5 g.), saftigen, glänzenden, dunkelroten Früchte mit einen hohen Zuckergehalt haben dunkelrotes Fruchtfleisch, eine dünne Schale und einen kleinen Kern, der sich leicht vom Fruchtfleisch trennen lässt. Sie sind leicht sauer und lecker. Die Früchte werden nicht abgeworfen. Ein Ertrag aus einem mehrjährigen Baum beträgt 10-12 kg. Die Früchte reifen im Juli. Die weißen oder leicht rosa, dekorativen Blüten mit einem Durchmesser von 2,5 cm entfalten sich im Mai. Kleine (4-6 cm lang), lanzettförmige, glatte, glänzenden, gesägte, hellgrüne Blätter.

HABITUS: Ein Strauch oder kleiner Baum, Wuchshöhen von bis zu 2 m.

STANDORTANSPRÜCHE: Eine wenig anspruchsvolle Sorte. Sie wächst und trägt gut an sonnigen Standorten. Die Pflanze gedeiht auch auf mäßigen, durchlässigen, pH-neutralen oder leicht sauren Böden. Vollkommen frosthart (Zone 2A–7).

PFLANZUNG UND PFLEGE:  Die Pflanze mit dem Topf für 10-30 Minuten ins Wasser stellen. Die Pflanzengrube (ca. 60 x 60 x 60 cm) ist unten mit abgelagertem Mist oder Komposterde (eine Schicht von ca. 10 cm) und dann mit nährstoffreicher Komposterde aufzufüllen. Die Erde anschließend stampfen und mit Rindenmulch abdecken. Die Pflanze wird so tief gepflanzt, wie sie bisher im Topf wuchs. Seit April soll sie gedüngt und in der Vegetationsperiode nach Bedarf gegossen werden. Ein regulärer Schnitt ist nicht erforderlich. Wenn sich die Pflanze mit den Jahren stark verdichtet hat, kann ein Auslichtungsschnitt vorgenommen werden. Ein starker Schnitt beeinträchtigt den Ertrag. 

VERWENDUNG: Ein dekorativer, universeller und wenig anspruchsvoller Strauch. Er verkraftet gut sowohl schlechte Luft in den Städten als auch nährstoffarme Böden. Die Früchte können als Rohkost verzehrt oder verarbeitet werden. Empfohlen für Liköre wegen der dunkelroten Farbe und des süß-sauren Geschmacks.

HERKUNFT: ausgelesen in University of Saskatchewan, Kanada, im Jahre 1999.