Enzyklopädie - Clematis - Źródło Dobrych Pnączy
Pflanzenname
Pflanzenhöhe
Von:     Bis: 
Jahreszuwachs
Von:     Bis: 
Frostwiderstandszone
Von:     Bis: 

Spätblühende

Waldrebe 'Floral Dance' PBR

Clematis 'Floral Dance' PBR

Spätblühende

Waldrebe 'Floral Dance' PBR

Clematis 'Floral Dance' PBR

Farbe der Blumen violettblauen Blüten
Pflanzenhöhe 2-2.5 m
Blütengröße Mittelgroß
Blütezeit V, VII, VIII V, VII, VIII
Exposition süd., öst., west.
Schnitt 3 (starker Schnitt)
Winterhärte 4 - 9 Zonen 4 - 9

Eine neue polnische Sorte mit gefüllten und halbgefüllten violettblauen Blüten an den neuen Trieben. Gezüchtet durch Szczepan Marczyński.


ÄUSSERE MERKMALE: Die mittelgroßen (Durchmesser 5-7 cm), violettblauen Blüten mit einem purpurnen Streifen sind immer gefüllt und bestehen aus 35 elliptischen Blütenblättern. Die Staubblätter haben gelbe Staubbeutel an violettgrünen Fäden. Die Hauptblütezeit entfällt auf Mitte Juni bis Ende Juli. Ende September blüht die Pflanze nach, allerdings nicht mehr reich. Zwei- oder dreiteilig zusammengesetzte, manchmal einfache herzförmige Blätter.

HABITUS: Eine Kletterpflanze, die Kletterkonstruktionen mit Rankstielen berankt. Wuchshöhe bis zu 2-2,5 Metern.

STANDORTANSPRÜCHE: Die Pflanze bevorzugt helle aber nicht heiße Standorte und nährstoffreiche, mäßig feuchte und gut drainierte Böden. Frosthart (Zone 4–9).

PFLANZUNG UND PFLEGE: Die Pflanze mit dem Topf für 10–30 Minuten ins Wasser stellen. Die Pflanzengrube von 60 x 60 x 60 cm unten mit Steinen und Kies (Drainageschicht mit einer Dicke von ca. 10 cm), einem Eimer gut abgelagerten Mist/Komposterde und anschließend mit nährstoffreicher Erde auffüllen. Die Clematis ca. 5-10 cm tiefer als im Topf pflanzen. Der Abstand von den Wänden bzw. von anderen Pflanzen soll mindestens 30 cm betragen (sieh Pflanzungsanweisung). Den Wurzelansatz abschatten. Den Boden mit Rindenmulch abdecken. Im Winter mit einer Rindenmulchschicht von ca. 10 cm vor Frost schützen. Im April mit Osmocote Substral 5-6 M düngen. In der Vegetationszeit reichlich gießen. Abgestorbene Triebe Ende Februar/Anfang März entfernen. Die lebenden Triebe oberhalb der starken Knospen nur leicht kürzen – im ersten Jahr auf 30 cm bzw. im zweiten und in den Folgejahren auf 30-50 cm über dem Boden schneiden (sieh Schnittanweisung).

VERWENDUNG: Die Sorte kann an Gittern, Obelisken und anderen Kletterhilfen im Garten gepflanzt oder als Kübelpflanze auf Balkonen und Terrassen verwendet werden. Sie klettert auch über natürliche Stützen, z.B. über Nadel- und Laubsträucher.

HERKUNFT: Polen. Gezüchtet durch Szczepan Marczyński. Markteinführung 2021.

ÄHNLICHE SORTEN: ‘Copernicus’PBR, ‘Kiri Te Kanawa’PBR

PBR – Vermehrung und Produktion ohne Lizenz ist nicht gestattet. Lizenz-Nr. TO 2116