Pflanzenname
Pflanzenhöhe
Von:     Bis: 
Jahreszuwachs
Von:     Bis: 
Frostwiderstandszone
Von:     Bis: 

Große Trompetenblume 'Guilfoylei'

Campsis ×tagliabuana 'Guilfoylei'

Große Trompetenblume 'Guilfoylei'

Campsis ×tagliabuana 'Guilfoylei'

Dekorative elemente Blüten
Farbe der Blumen orange
Blütezeit VII, VIII, IX VII, VIII, IX
Immergrüne pflanze Nein
Pflanzenhöhe 4 m
Jahreszuwachs 1-2 m
Exposition Sonne, 3/4 Sonne, 1/2 Sonne
Winterhärte 6 - 8 Zonen 6 - 8

Eine mäßig stark wachsende Kletterpflanze mit großen auffallenden trompetenförmigen orangeroten Blüten. Sie blüht reich vom Juli bis September. In Polen empfohlen für Regionen mit mildem Klima. Diese Sorte ist eine Kreuzung aus Campsis grandiflora (Chinesische Klettertrompete) und Campsis radicans (Amerikanische Klettertrompete) vom 19. Jh.


ÄUßERE MERKMALE: Attraktive große, orangerote Blüten, 6 cm lang, 6,5 cm breit, trompetenförmig. Reiche Blüte vom Juli bis September. Dekorative Blätter, zusammengesetzt aus 11˗15 gezähnten elliptischen Blättern. Blüten im 2. bzw. 3. Jahr nach der Pflanzung.

HABITUS: Kletterpflanze, die mit Haftwurzeln empor klettert. Junge Pflanzen müssen an Stützen hochgebunden werden. Mäßig starker Wuchs bis zu 4 m, 1-2 m pro Jahr.

STANDORTANSPRÜCHE: Die Pflanze blüht am besten an warmen, sonnigen und geschützten Standorten auf mäßig nährstoffreichen und nicht sehr feuchten Böden. Nicht ganz frosthart (Zone 6˗8). Bei starkem Winter kann die Pflanze zurückfrieren, sie erneuert sich dann aber gut im Frühjahr. In Polen empfohlen für Regionen und an Standorten mit mildem Klima angebaut werden.

PFLANZUNG UND PFLEGE: Vor dem Pflanzen soll die Pflanze mit dem Topf für 10-30 Minuten ins Wasser gestellt werden. Die Pflanzengrube (ca. 40 x 40 x 40 cm) ist unten mit abgelagertem Mist oder Komposterde zu verschütten (eine Schicht von ca. 10 cm). Die Pflanze wird 5 bis 10 Zentimeter tiefer gepflanzt als sie bisher im Topf wuchs. Die Grube ist mit nährstoffreicher Erde zu füllen. Der Abstand von der Wand und von anderen Pflanzen soll mindestens 30 cm betragen. In den ersten Jahren soll die Pflanze am Wurzelansatz geschützt werden und die Pflanzstelle ist mit Rindenmulch abzudecken. Düngen seit April und stark gießen in der Vegetationszeit. Vor dem Wind soll die Pflanze bis auf die Höhe von 10 cm geschützt werden. Im 1. Jahr werden die Triebe auf die Höhe von 10 cm geschnitten. In den Folgejahren sind junge Triebe über dem 2. bzw. 3 Knoten stark zu schneiden (Ende März/April). Wurzeltriebe sind zu entfernen.

VRWENDUNG: Empfohlen für die Pflanzung an Stützen, z.B. an Lauben und Pergolen. Insbesondere geeignet für die Begrünung von Wänden und robusten Klettergerüsten sowie von unschönen Bauten.

HERKUNFT: Diese Sorte entstand im 19. Jh. durch Kreuzung aus Campsis grandiflora (Chinesische Klettertrompete) und Campsis radicans (Amerikanische Klettertrompete).