Pflanzenname
Pflanzenhöhe
Von:     Bis: 
Jahreszuwachs
Von:     Bis: 
Frostwiderstandszone
Von:     Bis: 

Pflaumenblättrige Apfelbeere 'Aron'

Aronia ×prunifolia 'Aron'

Pflaumenblättrige Apfelbeere 'Aron'

Aronia ×prunifolia 'Aron'

Dekorative elemente leckeren, dekorativen Früchten und im Herbst bunten Blättern
Farbe der Blumen weiß
Blütezeit IV IV
Immergrüne pflanze Nein
Pflanzen pro Quadratmeter 1
Jahreszuwachs 0.5-0 m
Exposition Sonne, 3/4 Sonne, 1/2 Sonne
Winterhärte 4 - 7 Zonen 4 - 7

Ein Strauch mit leckeren, dekorativen Früchten und im Herbst bunten Blättern. Die relativ großen, runden, violett-purpurnen Früchte bilden Dolden. Empfohlen insbesondere für Hausgärten und Obstplantagen.


ÄUßERE MERKMALE: Die runden, violett-purpurnen essbaren Früchte mit einem Durchmesser von 1 cm reifen von Ende August bis September und schmücken den Strauch, wenn sie nicht gepflückt wurden. Im Herbst werden sie von den Vögeln genascht. Die dekorativen weißen Blüten mit roten Staubblättern bilden Blütenstände. Blütezeit von April bis Mai. Die schönen Blätter sind in der Vegetationszeit glänzend dunkelgrün und werden im Herbst rot.

HABITUS: Dieser aufrecht wachsende Strauch hat eine Form des umgekehrten Kegels. Die Sorte ist kompakter als die Pflanzenart. Sie wächst schnell (Jahreszuwachs ca. 0,5 m) und erreicht eine Höhe von bis zu 2 m.

STANDORTANSPRÜCHE: Diese anspruchslose Pflanze trägt am besten an sonnigen Standorten auf durchlässigen, neutralen bzw. leicht sauren Böden. Sie verlangt, anders als die Amerikanische Heidelbeere, nicht unbedingt sauren Boden. Die Sorte wird nur selten durch Krankheiten und Schädlinge befallen und ist vollkommen frosthart (Zone 4˗7).

PFLANZUNG UND PFLEGE: Vor dem Pflanzen soll der Topf für 10-30 Minuten in einen Wassereimer gestellt werden. In die Pflanzgrube mit einer Größe von 40 x 40 x 40 cm wird alter Stalldünger oder Komposterde verschüttet (Schichtdicke von ca. 10 cm) und die Pflanze ca. 0,5˗1 cm tiefer als bis jetzt eingesetzt. Anschließend ist das Loch mit humusreicher Erde aufzufüllen. Auf Plantagen, wo mechanisch geerntet wird, ist ein Abstand von 0,5˗0,7 x 4 m einzuhalten. Die Pflanze muss nicht systematisch geschnitten werden. Erst wenn sie zu dicht geworden ist, kann eine Auslichtung vorgenommen werden. Ein zu starker Schnitt beeinträchtigt den Ertrag.

VERWENDUNG: Empfohlen für Hausgärten und Produktionsplantagen (auch für den Bio-Anbau). Geeignet für Landschaftsgestaltung als Hecken, für Hangbepflanzung als Erosionsschutz und für Begrünung von Feldrainen (die Früchte werden von Vögeln genascht). Diese an Vitaminen (insbesondere Vitamin C), Mineralien und Antioxidantien reichen Früchte können in Saft, Sirup, Marmelade und Liköre verarbeitet werden.

HERKUNFT: Die Sorte stammt vermutlich aus Russland.