Neues

Gutachten der Medizinischen Universität Danzig

In der Sorge um unsere Kunden haben wir die Medizinische Universität Danzig mit der Prüfung des Gehalts von Alkaloiden in Früchten von Lycium barbarum, die direkt an den Pflanzen in unserer Baumschule geerntet wurden, beauftragt.

 

 

Neben dem wertvollen Sortiment hochwertiger Pflanzen möchten wir auch sicherstellen, dass ihre Früchte für die Kunden unbedenklich sind. Die Kultursorten des Gemeinen Bocksdorns (Lycium barbarum) sind unter den Gärtnern – sowohl den Inhabern von großen Plantagen als auch von kleinen Schrebergärten – immer nachgefragt. Die wertvollen Beeren dieser Pflanzen werden seit zwei Jahrtausenden in der traditionellen Medizin asiatischer Völker eingesetzt.

Um sicher zu sein, dass die Früchte der von uns angebotenen Sorten der Goji-Beeren AMBER SWEET GOJI®, ‘New Big’ und ‘No.1’ keine für den Menschen schädlichen Stoffe enthalten, wurde die Medizinische Universität Danzig von uns beauftragt, ein Los der direkt an den Pflanzen in unserer Baumschule gepflückten Früchte auf den Gehalt der Alkaloide zu analysieren. Die Prüfungen haben ergeben, dass die Früchte der Sorten aus unserer Baumschule (Probenahme am 25.08.2015) keine für den Menschen schädlichen Alkaloide enthalten. Der vollständige Inhalt des Prüfberichts ist nachstehend angeführt (auf Polnisch). 

GUTACHTEN BEZÜGLICH DER BESTIMMUNG DES GEHALTS VON TROPAN-ALKALOIDEN UND SOLANIN IN DEN FRÜCHTEN VON Lycium barbarum (Goji-Beeren), GEERNTET AN DEN TOPFPFLANZEN IN DER BAUMSCHULE CLEMATIS ŹRÓDŁO DOBRYCH PNĄCZY Sp. z.o.o. Sp.k.